ENGLISH SPANISH FRENCH GERMAN ITALIAN

 

 

INTERNATIONALE PETITIONEN UND ERKLÄRUNGEN

Präsident Hugo Chavez

......

Venezuelas Präsident Hugo Chavez sagte, es sei möglich , dass die US Regierung hinter den Anschlägen des 11.9.2001 stehe.

Chavez behauptete zwar nicht direkt dass die Bush Regierung ihre Hände im Spiel gehabt hätte, sondern das Theorien die dies vermuteten genau geprüft werden sollten.

Chavez reagierte auf einen TV Bericht, der Behauptungen untersuchte, dass das WTC am 11.9. durch Sprengsätze zum Einsturz gebracht wurde."Diese Hypothese ist nicht absurd....dass die Türme vielleicht gesprngt wurden." Zu Anhängern bei einer Rede: " Ein Gebäude bricht niemals so zusammen, es sei denn durch eine Implosion."

"Die Hypothese die immer mehr Unterstützung findet ...... ist die, dass es dieselbe imperiale US-Macht war, die diesen schrecklichen Terroranschlag gegen eigenen Bürger und Menschen aus aller Welt ausgeführt hat," sagte Chavez. " Warum? Um die Agressionen zu rechtfertigen, die unmittelbar gegen Afghanistan und dann gegen den Irak begangen wurden."
“The hypothesis that is gaining strength ... is that it was the same U.S. imperial power that planned and carried out this terrible terrorist attack or act against its own people and against citizens of all over the world,” Chavez said. “Why? To justify the aggressions that immediately were unleashed on Afghanistan, on Iraq.”

Chavez sagte, dass die USA die Kriege angefangen habe um ihre politische und wirtschaftliche Vormachtstellung zu sichern."

© 2006 The Associated Press. All rights reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten or redistributed.

Resolution zum 11.September - Einstimmig angenommen

2006 kam es zur Veröffentlichung einer Resolution der gesetzgebenden Nationalversammlung , die die Angriffe des 11.September als "selbst inszeniert" bezeichnete.

Die Resolution, die Mitte Oktober 2006 in einem offiziellen Regierungsblatt veröffentlich wurde, kritisiert hauptsächlich Washingtons Entscheidung, eine Mauer entlang der mexikanischen Grenze zu bauen, um illegale Einwanderer abzuwehren.

Aber im 4. Abschnitt, ruft die Resolution den US Kongress auf "die Regierung von Präsident Bush aufzuforden, die selbst inszenierten Attacken auf das World Trade Center und auf die Opfer zu erklären, sowie das vermeintliche Flugzeug, welches in das Pentagon stürzte und die Verbindungen zwischen der Bin Laden Familie und der Bush Familie.

Die Resolution, die vom stellvertretenen Vorsitzenden der Kommission für Aussenpolitik, Carlos Escarrá entworfen wurde, wurde ohne Gegenstimmen von der 167-köpfigen Nationalversammlung angenommen, deren Mitglieder nach einem Wahlboykott der Opposition im vergangenem Dezember derzeit alle Chavez Anhänger sind.

Sowohl Chavez als auch Aussenminister Nicolás Maduro haben in der vergangenen Zeit mehrfach auf Verdachtsmomente hingewiesen, dass die Attacken des 11. September von der Bush Administration geplant wurden, und haben eine Untersuchung gefordert.

Aber dies scheint das erste Mal zu sein, dass der Ausdruck " selbst zugefügter Anschlag" gebraucht wurde ohne Qualifikation.

Danach gefragt, wie die Versammlung zu diesem Entschluss gekommen sei, sagte Escarrá, dass " Indizien und Zeugenaussagen" in den USA bekanntgeworden seien, die bedeuteten dass es "für den Rest der Welt klar sei," dass der 11. September keine Attacke der al Qaeda gewesen sei.

9.November 2006 Miami Herald
Chavez nennt Bush einen Führer
mit "genoziden Zielen."

Miami.com Nov. 09, 2006
Chávez attacks Bush as a 'genocidal' leader
and declares 9/11 attacks self-inflicted.'

911blogger.com 10.11.06
Hugo Chavez Comments on Venezuela's
National Assembly Resolution Regarding 9/11

MSNBC 14.9.2006
Chavez says U.S. may have orchestrated 9/11
‘Those towers could have been dynamited,’
says Venezuela’s president

Sept. 12 Bloomberg
Chavez Says U.S. May Have Played
Part in 9/11 Attacks (Update1)

DISCLAMER -HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Impressum